Browsed by
Monat: April 2014

Dienstag, 29.04.2014 – die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Dienstag, 29.04.2014 – die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Zunächst mal das Sportliche: eine Stunde Rad GA1 flach gefolgt von 10 x 800m GA2 Koppellauf nicht schneller als 4:20 /km. Um noch rechtzeitig zur grandiosen Pleite der Bayern aus München  mit ausreichend Bölkstoff, Chips und Schokolade (alles natürlich nur für Frank & Martin) vor dem Fernseher zu sitzen, muss ich mich ein wenig beeilen. Deshalb laber ich auf der Arbeit irgendwas von Überstunden und verdrücke mich um vier Uhr. Bin schon morgens mit dem TT Rad zur Arbeit gefahren,…

Weiterlesen Weiterlesen

Montag, 28.04.2014 – hartes Schwimmen

Montag, 28.04.2014 – hartes Schwimmen

In den letzten Wochen standen so regenerative Übungen wie „Yoga“ auf dem Montags-Zettel. Heute sollte zur Abwechslung mal wieder geschwommen werden. 400m ein, 400m Technik, 20 x 100 zügig und 100 aus. Nun ist das mit dem Schwimmen am Montag Abend ja immer so ein Problem: die sogenannte Schnellschwimmbahn im Nordbad ist ein Tummelplatz für allerhand Treibgut und die Altdeutsch-Rücken Fraktion lässt sich auch durch einen starken Beinschlag nicht davon abbringen, den vor fünfzig Jahren aufgestellten Jugendrekord von 30 Bahnen…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonntag, 27.04.2014 – es regnet

Sonntag, 27.04.2014 – es regnet

…und das schon morgens und unüberhörbar. Drei Stunden Radfahren stehen zwar auf dem Programm, bei dem Wetter aber nix für mich. Hat selbstverständlich nix mit Trainingsfaulheit zu tun – ich denke da ausschließlich an meine Gesundheit Ideale Gelegenheit also, mal wieder im Fitnessstudio vorbeizuschauen und zu gucken, ob sich die Spinningkurse noch großer Beliebtheit erfreuen. Tun sie – und so war es ganz gut, dass wir schon frühzeitig dort waren. Während Nora an den Geräten war, habe ich mich schonmal…

Weiterlesen Weiterlesen

Samstag, 26.04.2014 – Big day #2 mit schwachem Start

Samstag, 26.04.2014 – Big day #2 mit schwachem Start

Mein zweiter von drei Big days bricht an und das heißt wieder einmal, um acht Uhr morgens in die Reihe am Nordbad anstellen, um 3800m am Stück zu schwimmen. Aber anders als in der letzten Woche, will mich heute niemand von den üblichen Verdächtigen begleiten, so dass ich ganz auf mich allein gestellt bin. Lediglich der Opa von letzter Woche (der sich mit seinem schlechten Schwimmstil in meinen Wasserschatten eingeklinkt hatte), treibt auf der selben Bahn sein Unwesen. Aus mir…

Weiterlesen Weiterlesen

Freitag, 25.04.2014 – alles wiederholt sich

Freitag, 25.04.2014 – alles wiederholt sich

So auch das Freitagstraining. Dass es meinem Trainer ernst ist mit den wechselnden Trittfrequenzen sehe ich, als ich heute auf den Trainingsplan gucke. Wieder einmal stehen dort 2,5h Rad, wovon eine Stunde lang im Wechsel mit 80er bzw. 110er Trittfrequenz gefahren werden soll. Frank hält von dieser Übung zwar nix (jedenfalls weigert er sich beharrlich, schneller als 90 rpm zu treten), begleitet mich aber dennoch. So machen wir uns bei schönstem Sonnenschein auf den Weg.

Donnerstag, 24.04.2014 – der längste Lauf in der Vorbereitung

Donnerstag, 24.04.2014 – der längste Lauf in der Vorbereitung

Die Schwerpunkte des Trainings liegen momentan klar beim Radfahren. Mein Trainer ist davon überzeugt, dass ich nur eine gute Laufperformance hinlegen kann, wenn ich gut durchs Radfahren komme. Um mich dennoch für den langen Lauf vorzubereiten, sollte ich heute 2:15 Stunden laufen – und das gaaanz langsam. Wenn ich nicht am Montag den schnellen 10er gelaufen wäre, hätte ich mich heute vermutlich wieder verrückt gemacht, denn das Laufen ging alles andere als locker. Vielleicht habe ich es gestern beim Radfahren…

Weiterlesen Weiterlesen

Mittwoch, 23.04.2014 – Startnummern sind online

Mittwoch, 23.04.2014 – Startnummern sind online

Nun sind sie also online – die Startnummern. Und beim Blick auf die Liste stelle ich fest, dass die Startnummern meiner Altersklasse fortlaufend numeriert sind. Ich sehe also – sofern die Startnummern hinten getragen werden – wer mich aus meiner AK gerade überholt oder – was viel besser ist – wen ich gerade überhole. Warum da aber neun Athleten aus der Reihe fallen und eine dreistellige Startnummer haben, verstehe ich nicht so ganz. Wie auch immer. Jedenfalls könnte ich jetzt…

Weiterlesen Weiterlesen

Dienstag, 22.04.2014 – schwimmen ist schön

Dienstag, 22.04.2014 – schwimmen ist schön

Vor ein paar Monaten noch hätte ich mich niemals zu einer solchen Aussage hinreißen lassen. Erschreckend, dass ich meine Meinung über das Schwimmen jemals so ändern könnte. Das geht sogar so weit, dass ich heute schwimmen gehe, obwohl es gar nicht auf dem Plan steht. Darauf ist nur irgendwas von Yoga zu lesen. Wir sollen heute 150er Serien mit Paddles und Pullbuoy schwimmen. Je drei in GA1 / GA2 und GA3 (was auch immer das sein mag). In Zeiten ausgedrückt:…

Weiterlesen Weiterlesen

Montag, 21.04.2014 – raceday

Montag, 21.04.2014 – raceday

Auweia, hab ich schlecht geschlafen in der letzten Nacht. Der Grund ist, dass ich heute in Jügesheim einen 10er laufen soll. Ich bin schon ewig keinen solo 10er mehr gelaufen und hatte absolut keine Vorstellung, in welchem Tempo ich das schaffen könnte. Ich war also aufgeregt… Zusätzlich zum 10er standen noch vier Stunden Radfahren auf dem Plan. Was lag da also näher, als mit dem Rad nach Jügesheim zu fahren (25 km), den 10er zu laufen und anschließend noch eine…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonntag, 20.04.2014 – ausschlafen

Sonntag, 20.04.2014 – ausschlafen

Das verlockende Angebot von Matthias hatte ich ja gestern schon dankend abgelehnt, obwohl ich heute Rad fahren soll. Schwimmen soll ich eigentlich auch – aber das komplett ohne Programm. Einfach nur vierzig Minuten rumpaddeln. Kann mich mit dem Gedanken, schwimmen zu gehen überhaupt nicht anfreunden und beschließe, lieber auszuschlafen, in Ruhe zu frühstücken, dabei die Zeitung zu lesen und irgendwann mal Rad zu fahren. Bei Frank sieht das Programm wohl ähnlich aus, so dass wir uns für zwölf Uhr zum…

Weiterlesen Weiterlesen