Browsed by
Autor: admin

Mittwoch, 14.11.2018 – ab ins überdachte Freibad

Mittwoch, 14.11.2018 – ab ins überdachte Freibad

Heute steht wieder schwimmen im Plan. Konkret sollen 25er Intervalle geschwommen werden. Da das Nordbad aber eine 50m Bahn hat und ich ja schlecht mittendrin ne Pause einlegen kann, schreibe ich den Plan so um, dass ich eben 50er Intervalle schwimme. Erst 8 x 50m, jeder zweite schnell, dann 100m locker, dann 6 x 50m…. etc.blabla. bis auf 2 x 50m runter. Danach 6-8 x 200m im Wechsel ohne Hilfsmittel, mit Pullbouy, mit Paddles & Pullbuoy. Im Nordbad ist nachmittags…

Weiterlesen Weiterlesen

Dienstag, 13.11.2018 – Formkurve zeigt nach Süden

Dienstag, 13.11.2018 – Formkurve zeigt nach Süden

Wie schon letzte und vorletzte Woche, wird heute wieder gelaufen. 50 Minuten GA1 mit abschließendem Lauf-ABC. GA1 bekomme ich nur rund um meine Arbeitsstelle hin, da es zu Hause nur hoch und runter geht. Mache mich nachmittags auf den Weg und muss feststellen, dass sich sowas ähnliches wie Form komplett anders anfühlt. Finde es schon recht merkwürdig, da ich kurz nach meiner längeren Pause im Sommer problemlos einen 5er Schnitt laufen konnte – eher sogar noch darunter. Jetzt quäle ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Dienstag, 20.09.2016 – Es geht wieder los.

Dienstag, 20.09.2016 – Es geht wieder los.

Puh, war das ein Stück Arbeit, hier den ganzen Staub wegzuwischen, Spinnenweben wegzumachen und die Systeme wieder hochzufahren. Über ein Jahr hat diese Seite jetzt brach gelegen – im sportlichen Niemandsland vergessen und zurückgelassen. Mein sportliches Jahr verlief analog dazu: leichte bis mittelmäßige Anstrengungen verhalfen mir dazu, die sportlichen Herausforderungen, zu denen ich mich regelmäßig in geistiger Umnachtung habe überreden lassen, einigermaßen unbeschadet zu überstehen. Im einzelnen wären da zu nennen: Mastersliga (Hessenliga): beim ersten Rennen war ich so unfit,…

Weiterlesen Weiterlesen

Donnerstag, 19.06.2014 – ein (fast) freier Tag

Donnerstag, 19.06.2014 – ein (fast) freier Tag

Feiertag Das heißt, lange ausschlafen, lange frühstücken und den Tag genießen. Fast. Die Realität sieht etwas anders aus: wir stehen früh auf, frühstücken zwar lange, aber dann sind noch einige Dinge zu erledigen. Der Kofferraum des Autos ist voll mit Klamotten, die wir schonmal in unser Haus bringen wollen. Außerdem leuchten am Auto so komische Kontrolleuchten auf, so dass deren Ursache beseitigt werden muss. Und zu guter letzt, steht in meinem Trainingsplan noch was von vier Stunden GA1 Radfahren (flach)….

Weiterlesen Weiterlesen

Mittwoch, 18.06.2014 – Training geht weiter

Mittwoch, 18.06.2014 – Training geht weiter

Oh je, wenn ich mir angucke, was ich bislang diese Woche trainiert habe, dann muss ich feststellen, dass vornehmlich der rechte Oberarm (Montag) trainiert wurde und ich ansonsten ausreichend regeneriert habe (Dienstag). Richtig zählbares ist bislang jedoch nicht zusammen gekommen. Höchste Zeit, das zu ändern. Also habe ich die Mittagspause genutzt, um mit Kashif eine Runde durch den Wald zu drehen. 50 Minuten GA1 Lauf standen auf dem Zettel und die sind wir dann auch gelaufen. War genauso unspektakulär wie…

Weiterlesen Weiterlesen

Montag, 02.06.2014 – trainingsfrei

Montag, 02.06.2014 – trainingsfrei

Mein Trainer meint es echt gut mit mir und hat mir für heute frei gegeben. Zeit also, im Web mal nach ein bisschen Wettkampf-Nachlese zu recherchieren. Und dabei bin ich gleich an zwei Stellen fündig geworden: zum einen liefert die Seite Run Tri einige Statistiken zum Rennen und den bemerkenswerten Satz: The results of Ironman Texas 2014 clearly show that, once again, the event maintained its position as one of the tougher full Ironman races in the world. Da sieht…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonntag, 01.06.2014 – Urlaubsende und erster Trainingstag

Sonntag, 01.06.2014 – Urlaubsende und erster Trainingstag

Nach dem beschaulichem Städtchen Pahrump ging es ins ganz und gar nicht beschauliche Spielerparadies Las Vegas. Nun sagt jeder Reiseführer, dass man Las Vegas gesehen haben muss und sich zwei Tage dafür Zeit nehmen solle. Gesehen haben muss man das wirklich, aber ich bin froh, dass wir nur eine Nacht gebucht haben, denn diese Stadt ist so gar nicht meins und auch nicht für Nora. Jetzt sind uns Großstädte nicht fremd, aber hier fühlen wir uns echt wie zwei Landeier….

Weiterlesen Weiterlesen

Sonntag, 25.05.2014 – kleiner Urlaubszwischenbericht

Sonntag, 25.05.2014 – kleiner Urlaubszwischenbericht

Gestern wars eine Woche her, dass der Wettkampf stattgefunden hat.  Das heißt, ich bin jetzt eine Woche ohne Sport und es fehlt mir nix. Vom Schwimmen vielleicht mal abgesehen – aber das hat eher mit den Temperaturen hier zu tun. Am Montag letzter Woche sind wir ja – wie geplant nach San Francisco geflogen. Dort haben wir Bernhard besucht und haben auch die Nacht bei ihm geschlafen. Sein Appartment darf man schon ruhig als traumhaft bezeichnen: im italienischen Viertel gelegen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonntag, 18.05.2014 – Siegerehrung und Kona rolldown.

Sonntag, 18.05.2014 – Siegerehrung und Kona rolldown.

Tag 1 nach dem Wettkampf. Die Beine fühlen sich natürlich nicht gut an und ich muss gestehen – und das fällt mir schwer – dass sie sich deutlich besser anfühlen, wenn ich die Wadenwickel – sprich Kompressionsstrümpfe anziehe. Um mich nicht komplett der Lächerlichkeit preiszugeben, ziehe ich trotz drückender Hitze eine lange Hose zur Preisverleihung an. Doch vorher beschäftigt mich noch die Frage, ob man nun mit Kreditkarte zahlen kann oder nicht. Im Netz habe ich – bis auf einen…

Weiterlesen Weiterlesen

Samstag – 17.05.2014 – done

Samstag – 17.05.2014 – done

Es ist vollbracht!!! Was für ein Tag – ich kanns immer noch nicht so recht glauben. Altersklassensieger mit persönlicher Bestzeit unter 10 Stunden. Ich bin (fast) sprachlos. Jetzt aber der Reihe nach: Die Nacht war erträglich – nicht mehr – nicht weniger. Auf jeden Fall bin ich vor dem Wecker wach, der um 4 Uhr die Nacht beenden soll. Zum Frühstück gibt es Kaffee (unser Hotelzimmer hat eine Kaffeemaschine nebst Kaffee) und zwei Fladenbrote mit Erdbeermarmelade. Da wir nicht so…

Weiterlesen Weiterlesen