Donnerstag, 24.04.2014 – der längste Lauf in der Vorbereitung

Donnerstag, 24.04.2014 – der längste Lauf in der Vorbereitung

Die Schwerpunkte des Trainings liegen momentan klar beim Radfahren. Mein Trainer ist davon überzeugt, dass ich nur eine gute Laufperformance hinlegen kann, wenn ich gut durchs Radfahren komme. Um mich dennoch für den langen Lauf vorzubereiten, sollte ich heute 2:15 Stunden laufen – und das gaaanz langsam.
Wenn ich nicht am Montag den schnellen 10er gelaufen wäre, hätte ich mich heute vermutlich wieder verrückt gemacht, denn das Laufen ging alles andere als locker. Vielleicht habe ich es gestern beim Radfahren doch zu sehr krachen lassen, denn meine Beine waren heute total müde. Ich habe es allerdings auch nicht darauf angelegt, etwas schneller zu laufen, denn die Vorgabe war ja in Zeit und nicht in Kilometern verfasst worden. Hätte mir also nix genutzt, schneller zu laufen – dann wären es nur mehr Kilometer geworden.

So bin ich gerade mal einen Schnitt von 10 km/h gelaufen und war froh, als ich fertig war.

Morgen steht dann mal wieder Radfahren auf dem Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.