Sonntag, 10.02.2019 – es geht weiter im alternativen Trainingsplan

Sonntag, 10.02.2019 – es geht weiter im alternativen Trainingsplan

Soll: MTB / Crosser 3,5h

Ist: Es regnet. Mal mehr, mal weniger

Für mich ist damit klar, dass ich auf eine längere Radeinheit in der Natur verzichten werde und mich stattdessen in den trockenen Keller zurückziehe. Das Trainingsprogramm heute nennt sich „Red Unicorn
So komme ich zwar nicht auf 3,5 Stunden, aber ich bilde mir ein, dass das Zwift Trainingsprogramm ähnlich aufbauend ist, als wenn ich Wochenende für Wochenende nur stumpf 3,5 Stunden durch den Wald fahre.
Was ich als besonders herausfordernd empfinde ist, dass ich viele hochfrequente Abschnitte fahren muss, in denen die Trittfrequenz bis auf 105 Umdrehungen geht. Da ich mich eher im Bereich 70-80 upm wohl fühle, ist das schon ganz schön anstrengend.

Statistiken habe ich bislang ja immer erst am Letzten eines jeden Monats aufgeführt. Wöchentliche Statistiken finde ich aber viel spannender.
Aaaalso, insgesamt habe ich in der abgelaufenen Woche 15:48 Stunden trainiert. Das war damit die Woche mit dem meisten Training – jedenfalls was die Zeit angeht. Das Training verteilt sich auf ca. 3:45 Schwimmen,
acht Stunden Rad und knapp vier Stunden Laufen.
Auf Distanzen aufgeteilt bin ich 10 km geschwommen – so viel wie noch in keiner Woche in 2019, 175 km Rad – so wenig wie noch in keiner Woche in 2019 und 42 km laufen – auch bester Wert in 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.