Montag, 01.07.2019 – Siegerehrung und Kona Slotvergabe

Montag, 01.07.2019 – Siegerehrung und Kona Slotvergabe

Soll: alles wird gut.

Ist: Wird wirklich alles gut?

Ich kann ab halb sechs nicht mehr pennen, mache mir einen Kaffee, ein Müsli mit Banane und Nektarine und begebe mich mit Notebook wieder ins Bett, wo ich mich in Excel versuche.
Ich will herausfinden, wieviele Startplätze es in meiner AK geben wird.
Mein Wissen und meine Annahme besagt, dass es a) 80 Plätze gibt (Fakt) und b) dass die Plätze entsprechend der prozentualen Verteilung in den Altersklassen vergeben werden (Fakt). Außerdem c) gibt es für jede AK mindestens einen Startplatz, sofern in dieser AK ein Athlet ins Ziel gekommen ist (Fakt).

Bei Punkt b) bin ich mir aber nicht sicher, ob die prozentuelle Anzahl auf Basis der gemeldeten Athleten oder der Finisher erfolgt. Ich denke mir, dass es vermutlich Sinn macht, das anhand der Finisher zu errechnen.

In meiner AK bedeutete das, dass 96 Athleten von 1990 Gesamtfinishern ins Ziel gekommen sind, was einem Anteil von 4,82% entspricht.
4,82% von 80 sind jedoch nur 3,66 also gerundet 4 Startplätze

Es muss also jemand absagen. Aber wer?

Der Erstplatzierte ist mein Vereinskollege Udo. Der will auf alle Fälle fahren.
Der zweite hat sich schon 2017 und 2018 qualifiziert und hat den Platz genommen. Was kann man daraus ableiten?
Nichts.
In dieser AK sind die Kerle aus dem Gröbsten raus. In der Regel sind die Kids aus dem Haus und die Frau ist glücklich, wenn ihr Mann nicht in Feinripp auf dem Sofa rumhängt oder sich über andere Frauen hermacht. Also dürfen sie nach Herzenslaune ihr Hobby ausüben und müssen auch nicht einen halben Hofstaat mitnehmen, wenn Sie mal eine Überseereise machen wollen. Sprich: man ist mit geringerem finanziellen Aufwand auf der anderen Seite der Erde, was die Sache lohnenswert macht…
Außerdem schwirrt da ja immer noch der Gedanke im Hinterkopf rum, wie lange man das überhaupt noch machen kann – morgen könnte das Leben schon zu Ende sein.

Naja, und tausend andere Gründe… die letztlich auch mich bewogen haben, es nochmal zu probieren.

Also halb elf die Schwester eingepackt und Richtung Frankfurt – Eissporthalle aufgebrochen. Dort treffen wir auf Maui und allerhand DSW’ler, zu denen wir uns dann auch setzen. Udo hatte in der Zwischenzeit den Zweitplatzierten kennengelernt, der auch dieses Jahr den Slot wieder annehmen wollte. Blieben also nur noch zwei potenzielle Absager.

Bei der Siegerehrung der Altersklassen treten in meiner AK die ersten drei oben auf dem Podium an.
Aha, der Drittplatzierte ist also auch hier – dann nimmt er bestimmt auch den Platz. Wird vielleicht der Vierte absagen?

Die Slotvergabe fängt mit den Frauen an und dort von den Erfahrenen zu den Jüngeren.
Genauso wird auch bei den Kerlen verfahren. Meine Nervosität steigt und damit auch mein Pulsschlag. Ich versuche mir einzureden, dass ich gar nicht enttäuscht sein werde, wenn es nicht klappt.

Was für ein Blödsinn das war, merke ich als der Moderator zu meiner AK kommt und sagt „five slots available“ !!!!!!!!

Ich breche zusammen mit den anderen in absoluten Jubel aus, was auch dem Moderator nicht verborgen bleibt und er fragt, was denn da vorne los sei.
Ich bin so mega happy, dass ich es geschafft habe und zum zweiten Mal nach 2014 nach Kona fahren darf, auf diese geile Insel zu diesem geilen Event.

ICH

FAHRE

NACH

KONA!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.