Donnerstag, 20.06.2019 – Feiertagstraining

Donnerstag, 20.06.2019 – Feiertagstraining

Soll: Schwimmen 15 x 200m

Ist: Frank möchte unbedingt um sieben Uhr schwimmen gehen und fragt an, ob ich ihn begleite. Er habe auch extra im Schwimmbad angerufen, um zu fragen, ob das Schwimmbad am Feiertag (Fronleichnam) offen hat. Ergebnis: ab sieben Uhr geöffnet.
Also gebe ich seinem Drängen nach und bin um sieben dort. Streng genommen deutlich vorher, weil man an einem Feiertag einfach deutlich schneller durch Darmstadt durchkommt, als an einem Werktag – das hatte ich nicht bedacht…
Wir haben eine Bahn für uns alleine und nachdem wir uns 200m eingeschwommen haben, machen wir die 15 x 200 Meter.
Viel zu sagen gibts dazu eigentlich nicht.
Entweder trödelt Frank auf den ersten 50 Metern und zieht danach ab, oder ich lasse nach 50 Metern rapide nach. Jedenfalls schwimme ich immer auf ihn auf, um danach dramatisch auf ihn zu verlieren.

Egal. Irgendwann sind die 15 Intervalle rum und wir schwimmen uns noch 200 Meter aus – dann gehts zum Bäcker und dann nach Hause.

Gestern hatte aber auch mein Vereinskollege Uwe angefragt, ob wir uns nicht heute um zehn Uhr zum Radfahren treffen wollen, was ich natürlich gleich zugesagt habe.
Also fahren wir eine gemütliche Runde Richtung Worms, überqueren dort den Rhein und fahren Rheinabwärts wieder Richtung Gernsheim, wo wir den Rhein per Fähre wieder überqueren.
Leider lassen die Wolken am Himmel zwischenzeitlich nichts gutes erahnen und kurz nachdem sich unsere Wege trennen, ist die Straße deutlich nass. Von oben kommt zwar nichts mehr, aber dafür umso mehr von unten.

Nach 80 Kilometern bin ich wieder zurück. Drei Stunden sprechen eine deutliche Sprache: es war gemütlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.