Dienstag, 23.04.2019 – es ist vollbracht!

Dienstag, 23.04.2019 – es ist vollbracht!

Soll: 20 x 800m + 200m Trabpause

Ist: Nein, der Ironman wurde nicht vorgezogen und ich habe nicht heute vorzeitig das Rennen der Rennen absolviert, aber….

…ich bin heute die 20 x 800 gelaufen.

Die letzten 800er, die auf meinem Plan standen, hatte ich ja fast allesamt versäumt. Die Gründe weiß ich nicht mehr so genau, bis auf letzte Woche. Da gings dem Magen ja nicht so gut.
Von daher lastete die heutige Trainingseinheit schwer auf mir. Sollte sie wieder ausfallen oder ich zwischendurch einen Schwächeanfall erleiden, dann geht das auch mit dem Ironman nicht gut. Wenn ich aber die Intervalle überstehen sollte und am besten alle in der geforderten Zeit laufen, dann habe ich die mentale Härte bewiesen, auch Größeres zu vollbringen.

Gestern hatte ich mich mit Frank für den heutigen Lauf verabredet.
Der litt zwar heute an kurzzeitigem Gedächtnisschwund und behauptete, diese Verabredung hätte es nie gegeben, aber irgendwann hatte ich seinem Gedächtnis wieder auf die Sprünge geholfen.
Als er mich dann abholte, faselte er ständig was davon, dass es ihm gar nicht gut ginge und man stattdessen ja auch was anderes machen könne.

Nix da, heute wird Geschichte geschrieben.
Laut Trainingsplan soll ich die 800er in einem Tempo von 4:20 bis 4:25 pro km laufen. Auf 800m runter gerechnet sind das 3:28, bzw. 52 Sekunden pro 200 Meter.
Frank, der das ganze schon letzte Woche gelaufen ist meinte, die ersten fünf sind hart, die nächsten zehn locker und die letzten fünf wieder hart.
Außerdem fügte er zur Motivation hinzu, dass man nach dem ersten Intervall schon 5% geschafft habe. DAS soll motivierend sein?
Ansonsten beschränkt er sich darauf rumzujammern, dass ihm die Beine weh tun und er zu Mittag zu viel Spaghetti – Bolognese gegessen habe.

Nach dem ersten Intervall beglückwünsche ich uns, dass wir schon 5% geschafft haben. Der motivierende Faktor dieser Tatsache verpufft komplett.
Ansonsten stimmte es aber in etwa, was Frank vorher zu Intervall 1-5, 6-15 und 16-20 sagte. Die ersten fünf waren wirklich zäh. Die Intervalle 6-14 liefen total locker und ich habe die Vorgaben ohne Probleme unterbieten können. Die Intervalle 15-20 wurden dann wieder ziemlich zäh und einmal bin ich dabei auch über der Vorgabe geblieben.
Aber wir haben es beide geschafft und das hat mich so zufrieden gemacht, dass ich mich jetzt wieder auf das weitere Training freue.
Irgendwie läufts.

2 Gedanken zu „Dienstag, 23.04.2019 – es ist vollbracht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.