Donnerstag, 07.02.2019 – Magnesium wirkt doppelt

Donnerstag, 07.02.2019 – Magnesium wirkt doppelt

Soll: GA1 Lauf 60 Minuten

Ist: Mein Tag ist nicht so sehr mit Terminen vollgestopft, dass ich es nicht schaffen sollte, 60 Minuten durch den Wald zu laufen. Eher macht das Wetter Schwierigkeiten. Morgens bin ich zwar noch trocken mit dem Rad zur Arbeit gekommen, aber dann hat es irgendwann angefangen zu regnen und das tat es so ziemlich den ganzen Vormittag.
Frank teilte mir gestern mit, dass er heute Homeoffice machen würde. Hab nicht mehr nachgefragt, was er mir damit sagen wollte. Vielleicht hätte ich ihn anbieten können, mich zu begleiten?
Das wollte jedoch schon mein Kollege Jörg, der ja vor ein paar Tagen meinte, er würde erst wieder laufen, wenn das Thermometer mehr als null Grad anzeigt. Da es draußen regnete und nicht schneite, müssen es wohl mehr als null Grad sein.
Leider kann er erst am Nachmittag und das bedeutet für mich, dass ich vorher noch der Kantine einen Besuch abstatte. Gibt zwar nur Salat, aber der Magen ist erstmal voll.

Nun nehme ich seit einiger Zeit Magnesium zu mir, um Krämpfen vorzubeugen. Damit hatte ich beim Schwimmen in letzter Zeit immer mal wieder Probleme. Seitdem habe ich keine Probleme mehr beim Schwimmen. Die habe ich dafür jetzt beim Laufen. Das Zeug wirkt sich unmittelbar auf meine Verdauung aus, was bedeutet, dass ich im Wald ungeplante Boxenstopps einlegen muss.
So auch heute. Und das im Winter. Ohne ausreichenden Sichtschutz durch grüne Sträuche oder Bäume.
Ich werde das Zeug wohl wieder absetzen…

Laufen ging danach jedenfalls deutlich besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.