Sonntag, 24.11.2013

Sonntag, 24.11.2013

Die gestrige DSW Abschlussfeier hat keine Spuren hinterlassen. Wie auch? Hab ja nur alkoholfreies Weizen getrunken. Dennoch bleiben wir bis neun im Bett (da wollten wir eigentlich schon losgelaufen sein). 

Nora besteht darauf, dass wir noch vor dem Frühstück laufen. Also ziehe ich mich um und wir machen uns auf den Weg. Nora durch den Wald, ich auf die 400m Bahn. Soll heute 15x200m laufen. Die 200er in 48 Sekunden, was sich bei den ersten drei Läufen als echte Herausforderung darstellt. Danach habe ich mich eingependelt und komme mit den Zeitvorgaben gut klar. Muss mich sogar etwas bremsen, um nicht zu schnell zu sein.
Überhole auf der Bahn zahlreiche andere Läufer, die da in mehr oder minder Schlurfschritt ihre Bahnen drehen. Ist mir völlig unverständlich, wie man auf die 400m Bahn gehen kann, um sein Laufprogramm zu absolvieren. Intervalle laufen ja, aber eine Stunde im Schneckentempo zu joggen? Ist doch völlig eintönig und langweilig. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.