Browsed by
Kategorie: faulenzen

Reiseblog

Reiseblog

Soll: nix Ist: irgendwie auch nix. Es ist die Zeit nach dem Wettkampf. Den Boden der Tatsachen habe ich gestern wohl relativ klar beschrieben: man sollte nur einmal an den Ort seiner Sehnsüchte reisen. Man wird diesen Ort fortan verehren und für heilig erklären und glücklich mit dieser Erkenntnis bis an das Ende aller Tage leben. Heute ist ein neuer Tag. Zeit und Gelegenheit, die Lebensgeschichte weiter oder neu zu schreiben. Zunächst mal nix wirklich Spektakuläres: der Muskelkater kam wie…

Weiterlesen Weiterlesen

Donnerstag, 10.10.2019 – 2 x werden wir noch wach

Donnerstag, 10.10.2019 – 2 x werden wir noch wach

Soll: Schwimmen 20 Minuten Ist: Das mach ich irgenwann später… Kona zeigt sich von einer eher ungewohnten Seite. Es ist bedeckt und etwas kühler. Was nicht heißen soll, dass das jetzt irgendwie (Nord-)europäische Bedingungen wären. Es ist drückend schwül und jede Anstrengung wird mit sofortigem Schweißausbruch bestraft. Also gammeln wir zu Hause rum und ich fange schonmal an, grob meine Sachen für Samstag zu sortieren. Startnummer ans Rad und auf den Helm, große Startnummer ans Startnummernband – das wars. Da…

Weiterlesen Weiterlesen

Mittwoch, 02.10.2019 – Reise ins Land der Donaldisten

Mittwoch, 02.10.2019 – Reise ins Land der Donaldisten

Soll: Reisetag Ist: Unser Flieger geht erst um 12:45 Uhr – also keine Hektik.Wir lassen uns von unserem Nachbarn zum Flughafen bringen, da er eindeutig das größte Auto von allen hat, so dass unsere drei Koffer nebst Radkoffer mitkommen.Am Flughafen steuern wir den Lufthansa Schalter an, werden dann aber gleich an den Sperrgepäck-Schalter verwiesen. Dort widerum erklärt man uns, dass wir – auch wenn wir über Lufthansa gebucht haben – zum United Schalter müssen, da der Flug eben mit genau…

Weiterlesen Weiterlesen

Dienstag, 01.10.2019 – der vorletzte Tag

Dienstag, 01.10.2019 – der vorletzte Tag

Soll: Laufen 6 x 1000m in 4:00 Ist: Ernsthaft? Hab mich noch nicht so richtig von dem Schock erholt, dass gestern die Traglufthalle einfach so in sich zusammengesunken ist. Naja, und dann kommt noch hinzu, dass heute letzter Arbeitstag ist – und da muss man ja noch die ein oder andere Übergabe organisieren, Projektstatusreports aktualisieren, der halben Welt schreiben, dass man jetzt weg ist und dass der Vertreter natürlich alles im Griff hat, sie aber trotzdem lieb zu ihm sein…

Weiterlesen Weiterlesen

Montag, 30.09.2019 – es war einmal…

Montag, 30.09.2019 – es war einmal…

… eine Traglufthalle. Soll: Schwimmen – Vereinstraining Ist: Kaum zieht mal ein kräftiger Herbststurm übers Land, schon macht die Traglufthalle über unserem Nordbad schlapp. Einfach so. Riss in der Plane. Dadurch kann der Überdruck prima entweichen und das hat zur Folge, dass sich der ganze Rums langsam auf dem Becken niederlegt. Klar, dass man da nicht schwimmen gehen kann.

Montag, 23.09.2019 – faul, fett und träge.

Montag, 23.09.2019 – faul, fett und träge.

Soll: Schwimmen Ist: Seit heute hat das Nordbad wieder geöffnet – ich könnte also wieder zum Schwimmtraining gehen. Aaaaber (das Wort Aber bemühe ich relativ häufig) – Nora ist auf Dienstreise und ich kann abends nicht weg. Bin voll motiviert, dafür abends in den Keller zu verschwinden und mich ein wenig auf der Rolle auszukämpfen. Und jetzt kommt wieder mein Lieblingswort: aber als es dann abends wurde, stand mir überhaupt nicht der Sinn nach Keller, sondern eher danach, mich aufs…

Weiterlesen Weiterlesen

Freitag, 20.09.2019 – aua

Freitag, 20.09.2019 – aua

Soll: Ausdauerschwimmen 8 x 400m Ist: ICH HABE MUSKELKATER!!! War ja klar, dass 37 Kilometer laufen nicht spurlos an mir vorbei gehen. Ich komme kaum die Treppe runter und hab das Gefühl, gestern nen Ironman gefinisht zu haben. Ideal, um heute keinen Spocht machen zu müssen.

Donnerstag, 12.09.2019 – wieder nix

Donnerstag, 12.09.2019 – wieder nix

Soll: Langer Lauf 2:20 Ist: Bin mit Nachbereitungen des Kick-Off beschäftigt. Nora ist auf Dienstreise, also niemand da, der/die auf Schnattchen aufpassen könnte. Ergo: Sport fällt heute flach. Nehme mir zwar noch fest vor, auf die Rolle zu gehen, sobald der Nachwuchs im Bett ist, erliege dann jedoch dem Sofa-Magnetismus. Ich seh’s kommen: auf Hawaii werde ich a) beim Schwimmen abkacken, b) beim Radfahren versuchen, das zu kompensieren und c) beim Laufen ab km 10 elendig verrecken.

Montag, 09.09.2019 – der Schlendrian geht weiter

Montag, 09.09.2019 – der Schlendrian geht weiter

Soll: Schwimmen – gesamt 3.900 Meter Ist: Die Überschrift verrät es ja schon: ich hab nix gemacht. Schwimmbad hat ja auch zu und mein Alternativprogramm – Zugseiltraining – musste ausfallen, da sich im Haus niemand mehr erinnern kann, wo die Dinger gerade rumfliegen.Das ist aber auch nur eine ganz schwache Ausrede.